Willkommen, visitor!   Registrieren   Login

Inserieren

IKEA stellt E-Bike vor

    News E-Bike    11. Mai 2014

IKEA_E_Bike _6372

Das schwedische Möbelhaus stellte am 07. Mai 2014 sein eigenes E-Bike vor.

FOLKVÄNLIG heißt das neue E-Bike von IKEA. Folk ist das schwedische Wort für Menschen, vänlig heißt übersetzt freundlich. Ab 12. Mai gibt es die Räder in den beiden Wiener Einrichtungshäusern – solange der Vorrat reicht. Es gibt sowohl eine Damen- als auch eine Herrenradversion sowie eine Extrabatterie.

IKEA_E_Bike _6370Österreich ist Testland für die neuen E-Bikes, die bereits mit 3 Designpreisen (den IF Design Award und jene der Cycle Shows in Taipei und bei der Eurobike in Deutschland) ausgezeichnet wurden. Technisch sind die Räder ebenfalls state of the art: mit einem Rahmen als Aluminium, der Vordergabel aus Stahl und einer Reichweite von 60 bis 70 Kilometern und einer Shimano-Schaltung mit drei Gängen und sechs Leistungsstufen. Die Batterie befindet sich im Rahmen, was das Rad einerseits stabiler macht, andererseits auch schöner.

Der E-Bike Antrieb

IKEA_E_Bike FOLKV_NLIG_900Der 36 V Motor ist vorne montiert, er startet, sobald man zu fahren beginnt. Der Akku braucht ca. 5-6 Stunden zum Laden und bringt etwa bis zum rund 500. Mal Aufladen die volle Leistung. Danach verringert sie sich in etwa um zehn Prozent. Die Mitnahme eines Ersatzakkus verdoppelt die Reichweite. Das Gesamtgewicht des Rades liegt inklusive Batterie bei rund 25 Kilo.



IKEA gibt auf alle Teile der Räder zwei Jahre Garantie (ausgenommen sind normale Verschleißteile wie Reifen, Ketten und Bremsklötze etc.). Ersatzteile können nachbestellt werden.

Wir sind gespannt, ob das Elektrobike von IKEA auch in der Schweiz erhältlich sein wird. Offen bleibt auch ob das Fahrrad selber zusammen gebaut werden muss 🙂

Quelle: Presseinformation IKEA, 07.05.2014
Weitere Bilder zum IKEA E-Bike

3807 gesamte Besucher, 0 heute

  • IPS Solowheel Scooter Elektro Einrad

    von am 22. Juni 2013 - 0 Texte

    Segway war gestern! Die Zukunft gehört dem Elektro-Einrad! IPS Solowheel Scooter, Elektro Einrad mit Lithium Batterie. Der Hit aus USA, jetzt in der Schweiz erhältlich. Das elektronisch stabilisierte Einrad ist in der Schweiz angekommen. Fahren und bremsen wie beim Segway, aber viel einfacher zu transportieren! Ein geniales Fortbewegungsmittel! Es kommt wie ein Handgepäckkoffer einfach mit […]

  • add-e_bike

    add-e - Der nachrüstbare e-Antrieb für Dein Fahrrad

    von am 15. Mai 2015 - 0 Texte

    add-e ist ein nachrüstbarer e-Antrieb für Dein Fahrrad. Innerhalb kürzester Zeit ist es möglich, Dein eigenes Fahrrad mit add-e auf- und abzurüsten. Das Kit lässt sich an fast jedem Fahrrad montiert werden und somit zu einen E-Bike umfunktioniert werden. Gute Gründe für add-e er ist leicht mit unauffälligem Design add-e passt an jedes Fahrrad behalte […]

  • Innovative E-Bike Bausätze aus den USA

    von am 15. Mai 2014 - 0 Texte

    Wer sein normales Fahrrad nachrüsten möchte, kann dies in Zukunft sehr einfach mit den sogenannten „Smartwheels“ aus den USA machen. Zwei junge Unternehmen aus den Staaten bieten innovative Nachrüst-Kits an. Es sind Hinterräder in denen der Motor und der Akku eingebaut sind. Beide Hersteller versprechen einfaches montieren, auch ohne handwerkliches Geschick. Ausserdem können die Smartwheels […]

  • Price e-Xpress E-Bike

    von am 11. August 2012 - 0 Texte

    Kraft und Komfort – teste den Price e-Xpress! Jeder von uns ist individuell. Auch du! Körpermasse und Eigenschaften sind individuell, genau so wie das Einsatzgebiet des Bikes. Und natürlich ist auch der Geschmack individuell. So gefällt dem Einen ein Bike in pink, der Andere bevorzugt es in schwarz. Genau darum baut PRICE seit über 10 […]

  • Yike-Bike - yoove holt Elektro-Faltrad nach Berlin

    von am 1. September 2012 - 0 Texte

    yoove holt Elektro-Faltrad nach Berlin Das „yikebike“ ist die perfekte Erfindung um sich als Großstadtfaulenzer, leicht und umweltfreundlich, von A nach B zu bewegen. Ersparen Sie sich überfüllte U-Bahnen und teure Strafzettel fürs Falschparken. Bei der neuseeländischen Kreation heißt es innerhalb von 15 – 20 Sekunden: auspacken, aufklappen und losfahren. Einmal an der Steckdose aufgeladen, […]