Willkommen, visitor!   Registrieren   Login

Inserieren

Flyer Neuheiten 2017

    E-Bike Modelle, E-Mountainbike, Innovationen, Neuheiten, News E-Bike    13. November 2016

Flyer Uproc7

Im Focus stehen E-Mountainbikes und die Urban-Modelle

Biketec, der Schweizer E-Bike Hersteller, präsentiert seine Modellneuheiten 2017. E-MTB aus der waschechten Enduro Serie Uproc und die Urban Serie standen im Vordergrund der Hausmesse in Huttwil.

Jahrzehntelanges Know-How und edles Design bei E-Mountainbikes

Bei der Flyer Hausmesse in Huttwil stellte der Elektrobikehersteller Biketec insgesamt 17 verschiedene Bikes im E-MTB Segment und E-Bikes mit Fahrkomfort für den Alltagsbereich vor. Verstärkt wird dabei auf den Einsatz der Flyer Intelligent Technology gesetzt. Inzwischen zur Serienreife avanciert, wurde sie bereits im Vorjahr vorgestellt. Modische Farben und extravagantes Design sind 2017 die Antwort des Herstellers auf die Rückmeldung der Kunden und der Händler. Das enorme Know-How der E-Bikeschmiede aus der Schweiz und die Nutzerwünsche werden im neuen Jahr konsequent umgesetzt. Vor allem die Nachfrage im MTB Bereich steht dabei im Vordergrund. Raffinesse und liebe zum Detail zeigen sich auch bei der U-Serie für einen besseren Fahrspass und Sicherheit im Stadtverkehr.

Mit vollendeten Enduro-Bikes im Gelände aktiv

Weltneuheit ist der Multi-Speed-Assist E-Bike-Motor von Panasonic, der ausschliesslich in Flyer-Bikes verbaut wird. Im Extremgelände zeigt die Top Serie Uproc7 seine Stärke, die mit der innovativen Antriebseinheit bestückt ist. Bisher nur als Modell aus dem 3-D-Drucker vorhanden, soll es jetzt die ersten Kunden in die Saison 2017 begleiten. Durch das interne 2-Ganggetriebe verzichten das Superbike auf das zweite Kettenblatt und bietet trotzdem die gleiche Bandbreite an Übersetzung an. Die hervorragenden Eigenschaften des zweigängigen Getriebes versprechen im schwierigen Gelände ein einfacheres Anfahren. Der Fahrer findet bei Steigungen am Berg zu jedem Zeitpunkt den optimalen Drehmomentbereich. Das Uprock 7 hat seinen Namen als echtes Enduro-Bike verdient. Die 27,5 Zoll Reifen und das Fahrwerk bieten nicht nur Sicherheit. Der 160 Millimeter lange Federweg verspricht ein komfortables Fahrverhalten. Beispiellos ist das ausgezeichnete Design, das für einen einfachen Akkuwechsel sorgt. Das L-Shape Unterrohr versteift den Rahmen und macht das Uproc7 zum sicheren Geländebike. Seit Oktober ist die Geländemaschine mit FIT-Technologie erhältlich. Das Bike ist in drei Rahmengrössen in den Farben Limegrün/Schiefergrau, Himmelblau/Schiefergrau und Karminrot/Marmorgrau für 4’999,- CHF erhältlich. Der kleine Einstiegsbruder Uproc2 kostet 3’999,- CHF.

Formvollendete E-Bikes für den Stadtverkehr

Mobilität und Ökologie ist im Stadtverkehr gefragt. Die neue U-Serie kommt ab Oktober 2016 auf den Markt. Das Speed-Pedelec macht den Weg zur Arbeit, in die Uni oder zum Einkauf zu einem komfortablen Erlebnis. Optimierter Anzeigekontrolle und auf die Bedürfnisse abgestimmte Bedienelemente sind neben der neuen FIT-Technologie herausragende Eigenschaften. Neben dem optischen Reiz der Formschönen E-Bikes punkten Details, wie ein integriertes Bremslicht im Rücklicht und eine Fernlichtfunktion für zusätzliche Sicherheit. Selbst bei niedrigen Trittfrequenzen erreicht der Biker/in schnell die Höchstgeschwindigkeit durch den neuartigen Panasonic Multi-Speed-Assist Zwei-Gang-Motor mit dem perfekten Übersetzungsbereich. Das Fahren durch den hektischen und anspruchsvollen Stadtverkehr wird unterstützt durch eine automatische Funktion des dynamischen Antriebssystems. Der ideal integrierte Akku ist durch das besondere Merkmal des Unterrohres zum Laden leicht zu entnehmen. Ausstattung, Konzept und neue Technologie bietet angenehmen Fahrspass in den Farben Mondblau (Flogo). Die C- und T-Serie ist in den Varianten Achatblau und Jadegrün dem Zeitgeschmack angepasst. Für 4’699 CHF gibt es die U-Serie in vier Rahmengrössen zu erstehen.

Bilder Flyer Modelle 2017

Seit Oktober im Handel: Flyerserien mit FIT-Technologie

Die Flyer Intelligent Technology (FIT) interagiert mit wichtigen Funktionen des E-Bikesystems. Uproc 2, 4, und das Spitzenmodell Uproc 7, so wie die Modelle der U-Serie sind damit ausgestattet. Sicherheit ist beim E-Bikehersteller Biktec Trumpf. Ein Sensor signalisiert die Funktion des Seitenständers oder regelt das An- und Abblendlicht. Vor allem beim Antrieb denkt FIT durch manuelle oder automatische Gangschaltung mit – ein nicht zu übersehendes Sicherheitsmerkmal.
Die Biketec AG setzt mit den vorgestellten Modellen neue Technologiemassstäbe, die seit Oktober 2016 im Handel sind.

Quelle:
flyer-bikes.com

1196 gesamte Besucher, 0 heute

Tempus CR-T1 – E-Bike im Vintagestil

    E-Bike Modelle, Innovationen, Neuheiten    13. November 2016

Tempus CR-T1

Electric Bike oder E-Moped im Vintagestil?

Die Zeiten ändern sich und damit auch die Nachfrage nach ausgefallenem Modelldesign. Waren es vor Jahren die optisch aufpolierten Supercrossbikes, nach denen sich Insider den Kopf verdrehten, sind es heute die auffallenden E-Bikes im Retrostil aus den Anfängen der Fahrradschmieden. Das Tempus Electric Bike verbindet Hightech vom Feinsten mit einem aussergewöhnlichen Vintagestil.

Boulevard Racer aus Kanada

Tempus E-Bikes sind nicht nur reine Fortbewegungsmittel. Wer zur Szene gehört, der zeigt, was er hat – sehen und gesehen werden. Mit dem neuen Look des Tempus Electric Bike spricht die kanadische Firma vor allem Grossstadt Biker an. Der gelungene Mix aus konventionellem Fahrrad und Moped im Retrostil ist auf Biker zugeschnitten, die gerne promenieren und auf der Terrasse des Boulevard-Cafés einen Cappuccino trinken. Das Tempus Bike schliesst die Lücke zwischen Gebrauchsfahrrad und Designer E-Bike im Vintagechic.

Tempus CR-T1 Electro Bike

© tempuselectricbikes.com

Eyecatcher mit Liebe zum Detail

Ganz im Stil der ersten Mopeds mit gekröpftem Lenker, Ledersattel und grossem Scheinwerfer, imitiert der Akku am Rahmen einen Tank. Der 48 Volt Lithium Ionen Powerpack von Samsung bringt 17 Amperestunden. Der Energielieferant lässt sich zum Laden komfortabel abnehmen. Zusammen mit dem Nabenmotor am Hinterrad erreicht das E-Bike eine Geschwindigkeit von 50 km/h. Auch die Leistung kann sich sehen lassen: 1000 Watt sind für ein luxuriöses Fahren vorgesehen. „ Wir haben uns inspirieren lassen und wollten ein Fahrrad bauen, das einfach cool aussieht“, so der Hersteller aus Ontario.

Tempus CR-T1

© tempuselectricbikes.com

Die handgefertigten Premiumbikes sind aus Luftfahrt-Chromstahl. Der Caféracer ist von Grund auf neu gestaltet und kombiniert das Beste aus einem Fahrrad und Motorrad. Das retrospektive Design verbindet Vergangenheit mit moderner Technik. Ob es eine Version für den EU/CH Markt gibt ist noch nicht bekannt.

Spezifikation Tempus Elecric Bike CR/T1

  • Nabenmotor, Hinterrad, 1000 Watt
  • 48 V, 17 Ah, Lithium Ionen Akku
  • vier Stunden Ladezeit
  • Reichweite: 50 km
  • 50 km/h max. Geschwindigkeit
  • 26 x 2.50″ SLICK-RÄDER
  • Clarks M2, hydraulische Scheibenbremsen
  • max.159 kg Zuladung
  • Preis: 2’999 US-Dollar
Zum Shop

Voraussichtlicher Liefertermin: September2017

Quelle:
tempuselectricbikes.com

1395 gesamte Besucher, 1 heute

add-e – Der nachrüstbare e-Antrieb für Dein Fahrrad

    Elektromobilität, Innovationen, Neuheiten, News E-Bike    15. Mai 2015

add-e_bike

add-e ist ein nachrüstbarer e-Antrieb für Dein Fahrrad. Innerhalb kürzester Zeit ist es möglich, Dein eigenes Fahrrad mit add-e auf- und abzurüsten. Das Kit lässt sich an fast jedem Fahrrad montiert werden und somit zu einen E-Bike umfunktioniert werden.

Gute Gründe für add-e

  • er ist leicht mit unauffälligem Design
  • add-e passt an jedes Fahrrad
  • behalte Dein geliebtes Fahrrad
  • kostengünstiger als ein e-Bike
  • schnelles Auf- und Abrüsten
  • Akku leer? – Du kannst ganz normal weiterfahren

Technische Daten

Die DriveUnit

add-e_DriveUnitDie DriveUnit ist das Herzstück des Antriebsystems. Äußerlich unscheinbar, sind nur die Reibrolle und der Schwingarm erkennbar, im Inneren ist modernste Elektronik und Sensorik verbaut. Das eloxierte Aluminium Gehäuse ist dabei gleichermaßen Motoraufhängung als auch “Schnellmontage Schnittstelle”.

  • Gewicht: < 1 kg
  • Abmessungen: 80 x 70 x 70 [mm]
  • Nominalleistung: 250 bzw. 600 [Watt]
  • Geschwindigkeit: 25 bzw. 45 [km/h]

add-e_Akku

Der Akku

Der Lithium Polymer Akku ist vollständig im Inneren der Aluminiumtrinkflasche versteckt. Integriert sind die Batteriekontakte im Trinkflaschenboden sowie das BMS (Battery Management System), welches die Sicherheit und lange Lebensdauer gewährleistet. Zur Leistungsverstellung dient der Trinkflaschenverschluss und erfordert kein weiteres Bedienteil.

  • Gewicht: 1kg
  • Kapazität: 6 Ah
  • Spannung: 25 Volt (Ladeschluss)
  • Reichweite: bis 50km *
  • Ladezeit: ~1h *

Fortfahren mit dem Lesen …

9377 gesamte Besucher, 7 heute

Rad am Ring erstmalig mit E-Bikes

    Allgemein, E-Bike Events    29. Mai 2014

Rad_am_Ring_E-Bike

1927 wurde der Nürburgring nicht nur als Renn-, sondern auch als Test- und Prüfstrecke eingeweiht. 2014 werden sich im Rahmen von Rad am Ring erstmals eBikes beim 24h eBike-Rennen messen und ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Dabei wird vor allem der Spaß nicht zu kurz kommen.

„Jeder lobt, was Nürburgring erprobt“. Mit diesem Slogan machte die Eifel-Rennstrecke in ihren Anfangsjahren Werbung in eigener Sache. Ein Motto, das auch heute noch Gültigkeit besitzt. Das Auf und Ab durch die Eifel mit über 70 Kurven – eine überraschender als die andere – hat am Nürburgring den Mythos mitbegründet. Die „Grande Dame“ der Rennstrecken fasziniert und verschafft sich bei allen Akteuren reichlich Respekt. Wie viele Premieren der altehrwürdige Nürburgring seit 1927 erlebt hat, ist ungezählt.

Am 26. Juli 2014 wird jedenfalls eine weitere hinzukommen: das 24h eBike-Rennen – epowered by Bosch. „Wir wollen die sportliche Seite der eBikes erlebbar machen, denn von der Idee, eBikes und Sport zusammenzubringen, sind wir überzeugt“, erläutert Claus Fleischer, Leiter des Produktbereichs Bosch eBike Systems, den Schritt, das 24h-Radrennen auf dem Nürburgring um eine eBike-Variante zu erweitern. Zum Start sind grundsätzlich Pedelecs mit unterschiedlichsten Antriebskonzepten zugelassen, die maximale Antriebsunterstützung liegt bei 25 km/h.

Fortfahren mit dem Lesen …

1416 gesamte Besucher, 0 heute

Kongress des «Schweizer Forum Elektromobilität» 24./25. Juni 2014

    Allgemein, Elektromobilität    29. April 2014

LOGO_kongress-elektromobilität_dt

Der Kongress des «Schweizer Forum Elektromobilität» findet am 24. und 25. Juni 2014 bereits zum fünften Mal im Verkehr­shaus in Luzern statt. Nach­dem sich diese Ve­r­anstal­tung in den ver­gan­genen vier Jahren zur führen­den Wis­sens- und Diskus­sion­splat­tform in Sachen Elek­tro­mo­bilität en­twick­elt hat, geht es beim fünfjähri­gen Jubiläum um die ak­tuellen poli­tis­chen The­men im Kon­text des „Mas­ter­plans Elek­tro­mo­bilität“ und den beschle­u­nigten Aus­bau der lan­desweiten Lade­in­fra­struk­tur. Ein weit­eres High­light ist der Blick auf die jüng­sten elek­tro­mo­bilen Er­folge in den Nieder­lan­den, dem diesjähri­gen Gast­land. 300 Teil­nehmerin­nen und Teil­nehmer wer­den am Kongress er­wartet.

Fortfahren mit dem Lesen …

1834 gesamte Besucher, 0 heute

Price e-Xpress E-Bike

    Informationen E-Bike/Pedelec    11. August 2012

Kraft und Komfort – teste den Price e-Xpress!

Jeder von uns ist individuell. Auch du! Körpermasse und Eigenschaften sind individuell, genau so wie das Einsatzgebiet des Bikes. Und natürlich ist auch der Geschmack individuell. So gefällt dem Einen ein Bike in pink, der Andere bevorzugt es in schwarz. Genau darum baut PRICE seit über 10 Jahren Bikes nach deinen Wünschen. Bikes, so individuell wie du in 33 verschiedenen Farben.

Highlights

  • kraftvolle und harmonische Unterstützung in 3 Stufen
  • nahezu geräuschloser Motor dank gekapseltem und im Oel gelagertem Getriebe
  • sehr tiefer Einstieg und volle Bodenfreiheit
  • 33 verschiedene Farben
  • Swiss customized
  • Pulverbeschichtung und Montage in Uster ZH Fortfahren mit dem Lesen …

5424 gesamte Besucher, 1 heute

Unterschied E-Bike/Pedelec

    Allgemein    28. April 2012

In diesem Artikel möchten wir Ihnen den Unterschied der Begriffe E-Bike und Pedelec aufzeigen.
Viele kennen einfach den Begriff E-Bike oder Elektrofahrrad, jedoch gibt es wesentliche Unterschiede was den Antrieb angeht.

Pedelec (Pedal Electric Cycle):

  • Hilfsmotor dient der Unterstützung bis max. 25 km/h
  • Motorunterstützung nur während dem Treten
  • keine Zulassungs- und Versicherungspflicht
  • Tragen eines Helm empfohlen aber nicht obligatorisch

E-Bike:

  • Verfügt über einen Tretunabhängigen Zusatzantrieb
  • Regelung Motorleistung über Drehgriff/Knopf
  • Geschwindigkeit bis max. 40 km/h
  • Zulassung, Kontrollschild sowie Versicherung benötigt
  • max. Nennleistung 1000 Watt

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert, da die Gesetzgebung sich ändert.

Beste Grüsse

Ihr my-ebike.ch – Team Byzantska literatura

1904 gesamte Besucher, 0 heute

  • IPS Solowheel Scooter Elektro Einrad

    von am 22. Juni 2013 - 0 Texte

    Segway war gestern! Die Zukunft gehört dem Elektro-Einrad! IPS Solowheel Scooter, Elektro Einrad mit Lithium Batterie. Der Hit aus USA, jetzt in der Schweiz erhältlich. Das elektronisch stabilisierte Einrad ist in der Schweiz angekommen. Fahren und bremsen wie beim Segway, aber viel einfacher zu transportieren! Ein geniales Fortbewegungsmittel! Es kommt wie ein Handgepäckkoffer einfach mit […]

  • add-e_bike

    add-e - Der nachrüstbare e-Antrieb für Dein Fahrrad

    von am 15. Mai 2015 - 0 Texte

    add-e ist ein nachrüstbarer e-Antrieb für Dein Fahrrad. Innerhalb kürzester Zeit ist es möglich, Dein eigenes Fahrrad mit add-e auf- und abzurüsten. Das Kit lässt sich an fast jedem Fahrrad montiert werden und somit zu einen E-Bike umfunktioniert werden. Gute Gründe für add-e er ist leicht mit unauffälligem Design add-e passt an jedes Fahrrad behalte […]

  • Innovative E-Bike Bausätze aus den USA

    von am 15. Mai 2014 - 0 Texte

    Wer sein normales Fahrrad nachrüsten möchte, kann dies in Zukunft sehr einfach mit den sogenannten „Smartwheels“ aus den USA machen. Zwei junge Unternehmen aus den Staaten bieten innovative Nachrüst-Kits an. Es sind Hinterräder in denen der Motor und der Akku eingebaut sind. Beide Hersteller versprechen einfaches montieren, auch ohne handwerkliches Geschick. Ausserdem können die Smartwheels […]

  • Price e-Xpress E-Bike

    von am 11. August 2012 - 0 Texte

    Kraft und Komfort – teste den Price e-Xpress! Jeder von uns ist individuell. Auch du! Körpermasse und Eigenschaften sind individuell, genau so wie das Einsatzgebiet des Bikes. Und natürlich ist auch der Geschmack individuell. So gefällt dem Einen ein Bike in pink, der Andere bevorzugt es in schwarz. Genau darum baut PRICE seit über 10 […]

  • Yike-Bike - yoove holt Elektro-Faltrad nach Berlin

    von am 1. September 2012 - 0 Texte

    yoove holt Elektro-Faltrad nach Berlin Das „yikebike“ ist die perfekte Erfindung um sich als Großstadtfaulenzer, leicht und umweltfreundlich, von A nach B zu bewegen. Ersparen Sie sich überfüllte U-Bahnen und teure Strafzettel fürs Falschparken. Bei der neuseeländischen Kreation heißt es innerhalb von 15 – 20 Sekunden: auspacken, aufklappen und losfahren. Einmal an der Steckdose aufgeladen, […]